Laserbehandlung: Ohne Dröhnen, Vibrieren und Schmerzen

Behandlung

Wir gehören zu den Zahnarztpraxen in Deutschland, die über einen modernen Er:YAG-Laser verfügen. Dieser Laser ermöglicht gegenüber den meist in den Zahnarztpraxen vorhandenen einfacheren Diodenlasern zusätzlich auch die Behandlung von Hartgewebe, also der Zähne und des Knochens selbst. Dieser gepulste Laser kann ohne Berührung und daher ohne Dröhnen und Vibrieren höchst selektiv, desinfizierend und gewebeschonend in den Bereichen Füllungstherapie und Chirurgie eingesetzt werden. Das ermöglicht eine nahezu schmerzlose Behandlung selbst tiefer kariöser Defekte, sodass etwa 95% unserer Patienten sich ohne Betäubung behandeln lassen können. Da der Laser nur mit Gewebe agieren kann, welches selbst Wasser enthält, ist die Entfernung von metallischen Restaurationen oder Amalgamfüllungen mit diesem Lasertyp noch nicht möglich.

In Kombination mit dem Einsatz unseres neuen Mikroskops Leica M320 können unsere Patienten die Behandlung genau nachverfolgen: Über Bilder, Videos oder sogar Live-Videos werden die Fortschritte sichtbar gemacht und genau dokumentiert. Das macht die Behandlung für Arzt und Patient präziser und gleichzeitig entspannter – durch das detailgenaue Mikroskop mit bis zu 20-facher Vergrößerung kann der Arzt die filigranen Strukturen ohne viele Bewegungen optimal identifizieren und therapieren. So bekommen Praxis und Patient die Behandlungssicherheit und Aufklärung, die sie sich wünschen.

Ein weiterer Laser in unserer Praxis ist der Nd:YAG, welcher überwiegend in den Bereichen
Parodontologie (Zahnfleischerkrankung) und Endodontie (Wurzelbehandlung/Nervbehandlung) Anwendung findet.

Ablauf

nach oben

Wir behandeln täglich mit diesen Lasertypen Er:YAG und Nd:YAG und setzen sie in den Bereichen Kariesbehandlung, Parodontologie, Endodontie und Chirurgie ein.

Kariesbehandlung
Bei einer Kariesbehandlung entfernt der Dentallaser höchst selektiv nur die Karies und verschont das darunter liegende kariesfreie Dentin. Gleichzeitig erfolgt durch den Laserimpuls eine Keimreduzierung, die 0,2 mm tief ins Dentingewebe wirkt. Die Gefahr des Einschlusses von Bakterien unter den Füllungen wird so reduziert.

Parodontologie (Zahnfleischerkrankung)
In der Parodontologie wird der Nd:YAG Laser unterstützend eingesetzt. Die Laserbehandlung ermöglicht in der Regel eine schmerzfreie und tiefe Keimreduzierung der Zahnfleischtaschen, unter bestmöglicher Schonung des Gewebes, ganz ohne Betäubung und ohne Aufschneiden. Auf den Einsatz von Antibiotika kann so in vielen Fällen ganz verzichtet werden.

Endodontie (Wurzelbehandlung/Nervbehandlung)
Bei einer Wurzel-/Nervbehandlung ist neben einer korrekten vollständigen Nervkanalaufbereitung besonders die Keimreduzierung des infizierten Wurzeldentins entscheidend für eine langfristig erfolgreiche Zahnerhaltung. Der Laser kann das infizierte Wurzeldentin keimreduzierend durchdringen, ohne dabei die Substanz selbst zu schädigen – dabei erfolgt eine Keimreduzierung um 99,8%.

Chirurgie
Chirurgische Eingriffe lassen sich mit den Lasersystemen Er:YAG und Nd:YAG unkompliziert und sicher durchführen: Gewebe schneiden, Lippenbänder entfernen, Knochen abtragen, Zähne freilegen, Wurzelspitzen behandeln, entzündetes Gewebe entfernen oder auch biostimulierende Maßnahmen sowie vieles mehr.

Kosten

nach oben

Die Kosten für eine Laserbehandlung werden größtenteils nicht von der Krankenkasse übernommen. Bitte erkundigen Sie sich nach einem Kostenvoranschlag für Ihre Behandlung in unserer Praxis.