Prophylaxe: Zahnreinigung gegen Karies und Parodontitis

Behandlung

Zum Vorbeugen von Karies und Parodontitis reicht regelmäßiges Zähneputzen alleine nicht aus. Deshalb ist die Erwachsenen- und Kinderprophylaxe einer unserer Praxisschwerpunkte. Wesentlicher Bestandteil ist die professionelle Zahnreinigung, auch PZR genannt. Ziel ist die Wiederherstellung einer optimalen Pflegefähigkeit Ihrer Zähne, das Bewusstmachen von individuellen Problembereichen und die Verhinderung von tieferen Infektionen der Zahnfleischtaschen. So können Folgeschäden und damit Folgekosten vermieden werden, die Lebenserwartungen von Füllungen, Kronen, Brücken und Zahnersatz werden erheblich verlängert. Die Prophylaxe sollte von ausgebildeten zahnmedizinischen Prophylaxe-Helferinnen (ZMP) durchgeführt werden. Durch intensive Prophylaxe konnte die Karieshäufigkeit bei Kindern in den letzten Jahren um mehr als 85% gesenkt werden. Gerade bei mehrjährigen kieferorthopädischen Behandlungen, in denen die Zahnpflege durch festsitzende Bänder erschwert wird, sollte eine Intensivierung der Zahnprophylaxe durch den Zahnarzt erfolgen.

Ablauf

  • Untersuchung des Gebisses
  • Messung der Zahnfleischtaschentiefe (PSI)
  • professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Entfernen aller harten und weichen Beläge (Zahnstein, Verfärbungen, Plaque)
  • Air Flow (Feinpolitur)
  • Tipps zu Putztechniken und Hilfsmittel zur Zahnpflege
  • Fluoridierungsmaßnahmen
  • Ernährungsberatung
  • Zeitaufwand ca. 1 Stunde
  • alle 6 Monate
  • nach entsprechender Beratung können Intensivprophylaxe-Sitzungen auch häufiger durchgeführt werden

Kosten

nach oben

Die Krankenkassen übernehmen die Kosten bis zum 18. Lebensjahr.