Funktionsanalyse: Eine Bewegungsanalyse der Kiefergelenke

Behandlung

In unserer Praxis bieten wir unseren Patienten eine Funktionsanalyse mit „Zebris“. Dieses System ermöglicht die Aufzeichnung der individuellen Kieferbewegungen mittels Ultraschallsensoren. Es wird eingesetzt bei der Anfertigung von umfangreichem Zahnersatz oder bei Störungen des Kauorgans. Mit Hilfe dieses Systems können wir genau den Funktionszustand des Gebisses erkennen und eine schnelle und genaue Bewegungsanalyse des Kiefers und der Kiefergelenke erstellen. Nackenschmerzen, Kopfschmerzen oder Tinnitus können oft ihre Ursache in einer Störung des Zusammenspiels von Ober- und Unterkiefer, fehlerhaftem Zahnersatz oder der Kaumuskulatur haben. Um das herauszufinden, zeichnen wir bei der Funktionsanalyse Ihre Gelenkbahnen elektronisch auf und stellen Ihnen dann therapeutische Maßnahmen für die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit zusammen.

Bei der Anfertigung von Zahnersatz dient das System dazu, zusammen mit den digitalen Daten aus dem Dentalscanner (digitaler Abdruck) in unserem praxiseigenen Labor passgenauen Zahnersatz herzustellen. Dabei fließen die Daten schon innerhalb der Software zusammen (individueller Artikulator), wodurch sich spätere Nachbearbeitungen deutlich verringern. Vorteile dieser Inhouse-Fertigung sind kürzere Fertigungszeiten sowie perfekte Ergebnisse durch das Zusammenspiel mit dem eigenen erfahrenden Techniker und der Praxis. 

Ablauf

Bei einer Funktionsanalyse werden zunächst die Bewegungsabläufe der Kiefergelenke aufgezeichnet und analysiert. Nötig hierfür ist die digitale Aufzeichnung der individuellen Unterkiefer-Bewegungen, die anschließend ins Labor übertragen wird. Ihre Modelle setzen wir schädelbezüglich in einen volladjustierbaren Artikulator ein und simulieren damit den genauen Kauvorgang. Nach der Diagnose fertigen wir eine Aufbissschiene aus Kunststoff an, die Sie so lange tragen, bis Ihre Beschwerden abgeklungen sind. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Osteopathen sowie gegebenenfalls auch Hausarzt, Psychologen und HNO. Erst dann finden alle weiteren Versorgungen in Form von Korrekturen der Zähne, Zahnfüllungen oder Implantaten statt, um Nacharbeiten oder Mehrfachanfertigungen zu vermeiden.

Kosten

nach oben

Die Kosten für eine Funktionsanalysebehandlung werden nicht immer von der Krankenkasse übernommen. Bitte erkundigen Sie sich nach einem Kostenvoranschlag für Ihre Behandlung in unserer Praxis.